1. Welche Aussagen treffen nicht zu ?
    Risikofaktoren für die Arteriosklerose sind :
  2. Diabetes mellitus
    Hypolipoproteinämie
    Hypothyreose
    chronische Lebererkrankungen
    Nikotinabusus

  3. Bei einer akuten oberflächlichen Thrombophlebitis ist kontraindiziert :
  4. strenge Bettruhe
    Gehübungen
    lokale Anwendung heparinhaltiger Salben
    Alkoholumschläge
    elastischer Stützverband

  5. Sie finden eine adipöse, nicht-ansprechbare, 40-jährige Patientin vor, die nur auf gröbste Reize reagiert. Sie finden: gerötete Facies, Mydriasis, trockene Zunge, Haut-Schleimhäute trocken, Kußmaulatmung, schlaffe Glieder, abgeschwächte Reflexe.
    Was vermuten Sie:
  6. Coma basedowicum
    Coma uraemicum
    Coma hypoglycämicum
    Coma diabeticum
    Apoplektischer Insult

  7. Bei rezidivierenden Schmerzen im Oberbauch sollte bei Erwachsenen folgende Krankheiten in Betracht gezogen werden :
  8. Hiatushernie
    koronare Herzkrankheit
    Cholelithiasis
    Colon irritabile
    chronische Pankreatitis

  9. Welche Aussage trifft nicht zu ?
    Folgende Befunde sprechen für die Diagnose einer seit
    höchstens 12 Stunden bestehenden akuten Appendizitis :
  10. Druckschmerz am McBurney Punkt
    Blumberg-Loslass-Schmerz
    Leukozytose
    stark erhöhte BSG
    Rovsing-Zeichen

  11. Die Symptome einer Hyperthyreose können sein :
  12. kühle trockene Haut
    verstärkter Haarausfall
    innere Unruhe
    Vorliebe für warme Räume
    feinschlägiger Tremor der Finger

  13. Welche Aussage trifft nicht zu ?
    Eine hohe Blutdruckamplitude tritt auf bei :
  14. Hyperthyreose
    Aortensklerose
    Mitralklappenstenose
    offener Ductus-botalli
    Aortenklappeninsuffizienz

  15. Welche Aussage trifft nicht zu ?
    Folgende Diätvorschriften sind bei einem 40-jährigen Mann im Rahmen der Behandlung einer Arthritis urica angezeigt :
  16. Reduktionskost
    purinarme Kost
    Verbot bzw. starke Einschränkung vom Alkohol
    reichlich Flüssigkeitszufuhr

  17. Was ist die gefährlichste Folge akuter schwerer Diarrhöen ?
  18. Wasser-Elektrolytverlust
    Schädigung der physiologischen Darmflora
    Eiweißverlust
    Mangel an Stoffwechselsubstraten
    toxische Leberschädigung

  19. Die Übertragung der Hepatitis B erfolgt üblicherweise durch :
  20. Bluttransfusion
    Tröpfchen
    Schleimhautverletzungen, z.B. durch Geschlechtsverkehr
    ungekochtes Schweinefleisch
    Stechmücken (tropische Gebiete)

  21. Im Vergleich zur Hepatitis B hat die A :
  22. eine längere Inkubationszeit
    eine höhere Letalität
    größere Tendenz zum chronischen Verlauf
    seltener eine homologe Immunität
    häufiger einen enteralen Infektionsmodus

  23. Eine beginnende Niereninsuffizienz zeigt sich im Serum
    am ehesten durch eine Erhöhung von :
  24. Kalium
    Natrium
    Kreatinin
    Azeton
    Aminosäuren

  25. Ein akutes Nierenversagen kann die mögliche Ursache sein eines/r :
  26. chronischer Glomerulonephritis
    cardiogenem Schock
    chronischer Pyelonephritis

  27. Die Symptome eines nephrotischen Syndroms können sein :
  28. Proteinurie
    Hypertonie
    Hypoalbuminämie
    Hämaturie
    Ödeme

  29. Die Aufgaben des Albumins im Blut sind :
  30. Immunstimulation
    Carrier für kleine Moleküle
    Steuerung des Elektrolythaushaltes
    Aufrechterhaltung des kolloidosmotischen Drucks

  31. Die Diät beim nephrotischen Syndrom könnte sein :
  32. Eiweißreiche Kost
    Eiweißarme Kost
    Natriumreiche Kost
    Natriumarme Kost

  33. Eine Anämie bei einer chronischen Niereninsuffizienz kann bedingt sein durch :
  34. toxische Knochenmarksschäden
    Erythropoetinmangel
    Hypertonie

  35. Symptome der chronischen myeloischen Leukämie sind :
  36. Fieber
    Lymphsarkome
    Anämie
    petechiale Blutungen

  37. Der Primärharn enthält :
  38. Wasser
    Eiweiß
    Elektrolyte
    Hormone
    Glucose
    Erythrozyten
    Natrium
    Harnsäure

  39. Nebenwirkungen einer Zytostatikabehandlung können sein :
  40. Haarausfall
    Knochenmarksschäden
    Anämie
    Leukämie

  41. Die Stammzellen der Thrombozyten sind die :
  42. Megaloblasten
    Megakaryozyten
    Monozyten

  43. Welcher Befund ist typisch für die Polycythämia vera :
  44. erhöhte Zelldichte im Knochenmark
    vermehrte Sauerstoffsättigung des Blutes
    CO2-Überschuß

  45. Zeichen für eine Hämolyse können sein :
  46. Erhöhung des direkten Bilirubin
    Ikterus posthepatika
    Ikterus prähepatika
    Erhöhung des Serumeisens

  47. Zeichen einer schweren Urämie können sein :
  48. acetonartiger Foetor
    Kußmaulsche-Atmung
    Cheyne-Stoke-Atmung
    Durchfälle
    Erbrechen

  49. Eine megaloblastäre Anämie kann Auftreten durch :
  50. partieller Gastrektomie
    Befall von Fischbandwürmern
    Malaria
    Thalassämie
    Eisenmangel

  51. Ein 28-jähriger Patient klagt über Oberbauchschmerzen, besonders nachts, die durch Nahrungsaufnahme kurzzeitig zu beseitigen sind.
    Welche Diagnose können Sie vermuten ?
  52. akute Cholezystitis
    akute Pankreatitis
    akute Gastroenteritis
    Ulcus duodeni
    akute Appendizitis

  53. Wie ist das Aussehen einer hämorrhoidalen Blutung ?
  54. schwarz auf Kot
    rot auf Kot
    Kot mit Blut durchmengt

  55. Welche Infektionskrankheiten haben einen Hautausschlag als Hauptcharakteristikum ?
  56. Meningitis
    Morbilli
    Botulismus
    Rubeola
    Parotitis
    Cholera
    Scharlach
    Diphterie

  57. Was ist die häufigste Ursache für die Bluterkrankheit ?
  58. Mangel an Gerinnungsfaktoren
    Erythrozytenmangel
    Eiweißmangel im Serum

  59. Eine Sterilisation der Haut ist :
  60. nicht möglich
    führt zu Eiweißzerstörung
    führt zu Verkohlung der Haut
    nur bei hohen Temperaturen möglich
    nur im Autoklaven möglich

  61. Wie darf sich der Heilpraktiker auf seinem Praxisschild nennen ?
  62. HP
    Homöopath
    Akupunkteur
    Naturheilkundiger

  63. Was darf der Heilpraktiker ?
  64. Infektionskrankheiten nach dem Infektionsschutzgesetz behandeln
    Untersuchungen auf übertragbare Krankheiten vornehmen
    bei drohender Infektionsgefahr einen Weisheitszahn ziehen

  65. Wem muß der Heilpraktiker bei einem Wechsel der Wohnung und der Praxis melden :
  66. niemand
    Gesundheitsamt
    nur Stadt und Behörde

  67. Welche Ursachen sind für ein Ödem nicht zutreffend ?
  68. kolloid-osmotischer Druck des Blutes ist herabgesetzt
    Kapillarpermeabilität bei einer akuten Entzündung ist verstärkt
    Blutviskosität ist vermindert
    hydrostatischer Venendruck ist vermindert
    Lymphabfluß ist behindert

  69. Welche Ursache für eine Hämoptoe ist am wenigsten wahrscheinlich ?
  70. Lungenembolie
    chron. Pneumonie
    Bronchiektase
    Lungenemphysem
    Bronchialkarzinom

  71. Welche Aussage trifft nicht zu ?
    Das Periost ist .....
  72. inerviert
    führt Arterien
    führt Venen
    liefert Osteoklasten zum Abbau der Spongiosa

  73. Zerebrale Massenblutungen sind am unwahrscheinlichsten bei :
  74. arteriosklerotisch bedingter Hypertonie
    Angiom
    Aneurysma einer basalen Hirnarterie
    Meningitis

  75. Welche Aussage trifft nicht zu ?
    Viren bewirken ein (e) :
  76. Hämolyse
    Einschlußkörperchen
    neoplastische Transformationen
    Antikörperbildung
    Zellnekrose

  77. Die Milz ist nicht :
  78. unterhalb der Zwerchfellkuppel
    liegt hinter dem Magen
    entzieht sich bei tiefer Inspiration der Palpation
    ist mit der Bauchwand breitflächig verwachsen

  79. Welche Antwort trifft nicht zu ?
    Mögliche Ursache für Vorhofflimmern ist :
  80. Mitralstenose
    Hyperthyreose
    Myokarditis
    Herzneurose

  81. Typische Ursache einer Eisenmangelanämie ist :
  82. Herzklappenfehler
    Magenschleimhautatrophie
    Ulcus pepticum
    Transfusionszwischenfall
    kongenitaler Enzymblock

  83. Ursache einer blanden euthyreoten Struma :
  84. Jodmangel
    Schilddrüsenkarzinom
    Schilddrüsenmetastasen anderer Organe
    Basedow-Struma

  85. Fibrinoide Verquellung des Gewebes können entstehen aus :
  86. Virusinfektion
    rheumatoiden Arthritis
    vermindertem Sauerstoffangebot
    Tuberkulose

  87. Die typische Komplikation einer offenen Hirnverletzung ist :
  88. Querschnittslähmung
    epidurales Hämatom
    Einklemmung im Foramen magnum
    Hydrocephalus internus
    eitrige Leptomeningitis

  89. Was ist eine Entmarkungskrankheit ?
  90. akute Knocheninsuffizienz
    Nebennierenmarkserkrankung
    weiße Hirnsubstanz erkrankt
    Knochenmarkssschwund
    Knochenatrophie

  91. Was ist als Ursache eines krisenhaften Blutdrucksanstiegs am wahrscheinlichsten ?
  92. Phäochromozytom
    M. Reiter
    Myxödem
    Kaliummangel
    M. Addison

  93. Ein 18jähriger Mann sucht Ihre Sprechstunde auf: am Anschluß eines grippalen Infektes mit Fieber und Husten war es zu Gewichtsabnahme gekommen.
    Welche Diagnose ist am wahrscheinlichsten ?
  94. Diabetes mellitus
    Diabetes insipidus
    Bronchialkarzinom
    Hypercalciämiesyndrom
    Niereninsuffizienz

  95. Patient hat plötzlich heftige Schmerzen im linken Bein, begleitet von Blässe, Kälte und Parästesien :
  96. Neuritis
    arterielle Embolien
    arterielle Thrombose
    venöse Embolie
    keine Aussage trifft zu

  97. Wie lange ist eine Kaltwasseranwendung nach einer Verbrennung anzuwenden ?
  98. so lange wie eine lokale Wundbehandlung nicht möglich ist
    so lange, bis der Schmerz nachläßt
    ca. 10 min.
    bis die Hand blau wird

  99. Die biologische Wirksamkeit eines Autoklaven kann nachgeprüft werden durch :
  100. Streptokokken
    Colibakterien
    vegetative Erdsporen
    Indikatorstreifen
    Thermometer

  101. Das chronische Lungenemphysem wird :
  102. durch Obstruktion im Lungensystem verursacht
    in Umgebung von Narben entwickelt
    Teilkomponenten von chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen
    kann zu einem Cor pulmonale führen

  103. Mögliche Ursachen einer Leber-Zirrhose können sein :
  104. chron. Cholezystitis
    Alkoholabusus
    chron. aggressive Hepatitis
    Pfortaderthrombose
    Hämochromatose

  105. Eine akute Entzündung der Pankreas kann entstehen durch :
  106. Sekretstau
    stumpfes Bauchtrauma
    Cholelithiasis
    akute Alkoholintoxikation

  107. Symptome eines Herzinfarkts können sein :
  108. retrosternale Schmerzen und Vernichtungsgefühl
    Pleurareiben
    keine Besserung nach Nitroglycerin
    Übelkeit und Brechreiz

  109. Folgen eines unbehandelten Diabetes mellitus können sein :
  110. Glomerulosklerose
    Mikroaneurysmen der Retina
    Netzhautablösung durch Exsudat und Blutung
    Polyneuropathien

  111. Die Folge von einer Therapie mit Glucocorticoiden können sein :
  112. Osteoporose
    sekundäre Nebenniereninsuffizienz
    Ulcus ventriculi
    verstärkte Glukoneogenese

  113. Die stabile Seitenlage bei bewußtlosen Patienten dient :
  114. Atemwege sind frei, Kopf ist überstreckt
    Erbrechen kann abfließen
    Atemspende in die Lunge ist so möglich
    Patient kann allein gelassen werden

  115. Lokale Erstbehandlung bei Verbrennungen 2. - 3. Grades :
  116. Metallin-Folie
    Brandsalbe
    Corticoidspray
    Puder
    keimfreie trockene Abdeckung

  117. Die Gicht findet sich häufig bei :
  118. Hypertonie
    Diabetes mellitus
    Eisenspeicherkrankheit
    Nephrolithiasis
    Pyelonephritis

  119. Symptome eines Nebennierenadenoms können sein :
  120. Stammfettsucht
    Bluthochdruck
    Hyperthermie
    Striae rubrae
    Virilisierung